Hier ist das Foto von der Ersten Hilfe. Es macht uns allen Spaß! Wir freuen uns, dass wir bald Pausenhelfer sind.

022 

Text 1            008

Hier auf dem Bild haben wir einen Trick gelernt. Wenn man am Ellenbogen verletzt ist, dann hält das Pflaster ja nicht. Beim Pflaster schneidet man zwei Dreiecke in die beiden Seiten. Es gibt aber auch noch einen Trick für die Finger. Man schneidet diesmal ein Dreieck an beiden Seiten des Pflasters. Dann klebt man die untere Seite auf den Finger und legt das andere Ende nach unten. Dann ist es fertig und gut verschlossen.

027          029

Als erstes haben wir die Wunde gesäubert und dann erst den Verband angelegt. Pausenhelfer sind immer auf Trab!

004

Wir haben einen Trick für das Ende eines Verbandes gelernt: Man kann am Ende einen Knoten machen. Alle haben zusammen geholfen und so haben wir das mit dem Trick geschafft.

011

Wir lernen wie wir einen Verband machen. Man wickelt mit einer Wundkompresse über die Wunde. Diese Kompresse findet man in einem Verbandpäckchen. Es macht mir sehr viel Spaß in Erste Hilfe.

016

Text2          030

Hier habe ich gerade einen Verband ausgepackt und habe den Verband an Tristans Kopf gemacht.

003

Hier seht ihr, wie man einen Verband rum macht und was meine Partnerin macht, das ist ein Trick, den wir gelernt haben.

019

So bindet man einen Verband um die Hand: Als Erstes haben wir das Verbandpäckchen mit einem Spezialtrick geöffnet. Danach hat mir mein Freund den Verband umgebunden. Auch dieses Mal gab es einen Trick, der für die Befestigung gesorgt hat. Das Festbinden war nicht ganz so leicht. Am Schluss hatte ich den Verband am Ellenbogen.

010

Text3          026

Auf diesem Bild sieht man wie ein Kind den Verband öffnet und unten sitzt ein Kind, das sich verletzt hat. Dann sieht man noch, wie der Helfer den Verband aus dem Verbandpäckchen holt. Der Verband ist besonders, weil dort schon das Polsterkissen befestigt ist. Man legt die Kompresse vorsichtig auf die Wunde und befestigt anschließend dann Verband, indem man ihn rumwickelt und am Ende mit einer Schlaufe befestigt.

012

Text4          015

Wenn die Wunde am Finger ist, nimmt man ein großes Stück Pflaster und schneidet bis zum weißen Streifen hinein. Man faltet die obere Abdeckung auf, klebt es vorsichtig auf und klappt es um. Hilfe braucht jeder mal!

031

Wir haben ausprobiert wie man sich fühlt, wenn alle einen anstarren, weil man sich weh getan hat. Es ist schrecklich! Deshalb sollten alle wissen was man macht, wenn jemand verletzt ist. Man kann alle wegschicken, denn der Verletzte fühlt sich bedroht durch die vielen, vielen Leute. Erst sollte man den Verletzten anschauen, ansprechen und anfassen, z.B. fragen, wo es weh tut und ob er / sie sich daran erinnern kann. Denn wenn er / sie sich nicht mehr erinnert, kann es auf eine Gehirnerschütterung hindeuten. Manchmal muss auch schnell der Notarzt gerufen werden.

 

 

Fotos: © B. Jeßberger

Tel. 0911 2317222
Fax  0911 2317221
gs.helene-von-forster@web.de

Grundschule Nürnberg
Helene-von-Forster-Schule
Am Röthenbacher Landgraben 65
90451 Nürnberg

Helene-von-Forster-Schule

Erste Hilfe