KESCH - Kooperation Eltern Schule

Leitgedanken

Schüler, Eltern und Lehrkräfte identifizieren sich mit ihrer Schule und ziehen an einem Strang. Sie gestalten schulisches Leben in einem Klima gegenseitiger Wertschätzung. Die Schule zeigt sich transparent und befindet sich in kontinuierlichem Austausch mit den Eltern. Die Lehrkräfte beraten die Eltern bestmöglich.

Schulspezifische Gegebenheiten

Die Helene-von-Forster-Grundschule liegt am westlichen Stadtrand von Nürnberg im Stadtteil Röthenbach bei Schweinau. Zurzeit besuchen 277 Kinder die Schule. 36 % der Schülerinnen und Schüler und ihrer Familien haben ausländische Wurzeln. Bis auf einzelne Ausnahmen ist eine Verständigung mit den Eltern ohne sprachliche Unterstützung möglich. Etwa die Hälfte der Kinder verbringt den Nachmittag im Hort oder in Mittagsbetreuungseinrichtungen.
Das Kollegium der Schule ist insgesamt als engagiert bis sehr engagiert zu charakterisieren. Die Zusammensetzung weist eine gemischte Altersstruktur auf.
Unser Leitbild bildet die Grundlage für schulische Prozesse und Entwicklungen.

Ziele und Maßnahmen zur Umsetzung einer differenzierenden Elternarbeit

Gemeinschaft:

Ziele

Zwischen Eltern und Lehrkräften herrscht eine Atmosphäre gegenseitigen Vertrauens und gegenseitiger Wertschätzung.
Die Schule lebt eine Willkommenskultur für alle neuen Schüler/innen und ihre Familien.

Maßnahmen

Erfolgsindikatoren

Eltern beteiligen sich rege an Festen, Projekten, Aktionen und Elternstammtischen.
Elternsprechstunden und –abende werden gut besucht. Eltern und Lehrer kommunizieren vertrauensvoll und offen in erziehlichen Angelegenheiten. Die Gespräche verlaufen konstruktiv.
Es treten kaum Irritationen und Konflikte auf.
Es gibt positive Rückmeldungen zum Tag der Schuleinschrei
bung und zum ersten Schultag sowie
zur Arbeit der Schule.

Kommunikation:

Ziele

Lehrkräfte und Eltern sind als Erziehungspartner gemeinsam um das Wohl und die Förderung der Kinder bemüht.
Verschiedene Kommunikationsquellen werden zur umfassenden gegenseitigen Information genutzt.

Maßnahmen

Gegenseitiges Verständnis, Vertrauen und Respekt bilden die Basis für jegliche Kommunikation.
Schule und Eltern ziehen erziehlich und unterrichtlich an einem Strang.
Eltern, Lehrkräfte und Schulleitung kennen die Kommunikationsquellen und nutzen sie zuverlässig, regelmäßig und systematisch.

Kooperation und Mitsprache:

Ziele

Die bestehenden Möglichkeiten für Eltern, sich aktiv am Schulleben zu beteiligen und eigene Ideen einzubringen, werden weiter gepflegt.

Maßnahmen

Erfolgsindikatoren

Die Eltern beteiligen sich aktiv am Schulleben.
Sie fühlen sich ernst genommen und erleben, dass sinnvolle und machbare Vorschläge umgesetzt werden.
Eltern erfahren für ihr Engagement im schulischen Leben Wertschätzung.

Das schulspezifische Konzept zur Kooperation mit den Eltern wurde durch ein schulinternes Gremium entworfen und in Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium und Vertretern des Elternbeirats ergänzt und überarbeitet

 

Tel. 0911 2317222
Fax  0911 2317221
gs.helene-von-forster@web.de

Grundschule Nürnberg
Helene-von-Forster-Schule
Am Röthenbacher Landgraben 65
90451 Nürnberg

Helene-von-Forster-Schule

KESCH-Konzept