Kunst

Kunst – die Freude an Farben, am Gestalten, die Konzentration bei der Umsetzung kreativer Ideen – ist ein unverzichtbarer Kern grundlegender Bildung.

Künstlerische Gestaltung, die um ihrer selbst Willen Freude macht, fördert Imaginationsfähigkeit, Kreativität und Fantasie.

Das haben unsere Kinder auf eindrückliche Weise unter der Anleitung von Frau Mrusek bei der Aktion „Alles blüht auf“ des Kulturladens Röthenbach unter Beweis gestellt.

Hier die Geschichte und die Stationen im Überblick:

Alles blüht auf! lautet das Motto, unter dem der Kulturladen Röthenbach zusammen mit der künstlerischen Leiterin Patrizia Arrigo-Daumenlang seit Anfang des Jahres einen Kultur-Natur-Parcours mit vielen Partnerinnen und Partnern durch die beiden Stadtteile Eibach und Röthenbach gestaltet hat. Den Anstoß zum Projekt gab die Bewerbung Nürnbergs zur Kulturhauptstadt Europas 2025, in deren Rahmen mit Mitbürgern über Visionen und Wünsche für die beiden Stadtteile diskutiert wurde. So entstand die Parcours-Idee mit dem Ziel, die Attraktivität und Lebensqualität für Eibach und Röthenbach durch Kunst, Kultur und Natur zu steigern und gegenseitiges Kennenlernen mit Freude am Schaffen zu fördern. Zahlreiche ortsansässige Einrichtungen, Gewerbetreibende sowie Stadtteilbewohner/ innen jeden Alters machten sich an die Arbeit, um gemeinsam und mit Unterstützung durch Künstler/innen auf vielfältige Weise ein kleines Stück Natur zurück in die Stadt zu holen. So entstanden über 15 ganz individuelle Stationen entlang des Parcours von der Robert-Bosch-Schule in Röthenbach über den Platz der Deutschen Einheit bis hin zum Schwarzen Adler in Eibach. 

Viel Freude beim (Neu-) Entdecken der beiden Stadtteile!

Voriger
Nächster

Übersicht über alle Projekte

Weitere Infos über das Projekt, das im Rahmen der Bewerbung Nürnbergs zur Kulturhauptstadt Europas angestoßen wurde, unter https://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/alles_blueht_auf.html